Archiv der Kategorie: BSF-Jugend

ACHTUNG: Absage der BDK-Praxisschulung

Leider musst die Prraxisschulung absagen.

Liebe Trainer/innen,

der BSF-Tanzausschuss veranstaltet dieses Jahr wieder in Zusammenarbeit mit dem BDK eine Praxisschulung für Garden und Solisten. Hier könnt ihr eure fertigen Tänze einem BDK-Trainer/-in und einem BDK-Juror/-in vorführen und sie werden mit euch zusammen euren Tanz besprechen, evtl. ausbauen usw..

Wo:                             Sporthalle der Grundschule Dillingen, Rosenstraße 3, 89407 Dillingen

Wann:                        28. September 2019 (Samstag)

Die genaue Uhrzeit der Schulungsstunde wird noch mitgeteilt.

Kosten:                      je Stunde      85,00 € incl. 7% MwSt.

Voraussetzungen:

PSG – Praxisschulung Marsch     der Trainer benötigt den Trainerschein Garde Grundschulung (GSG) Bitte Kopie vom Trainerpass der Anmeldung beilegen und Original zu Schulung mitbringen, dieser ist zwingend vorzulegen!

 PSS – Praxisschulung Solisten    der Trainer benötigt die Aufbauschulung Solisten (ASS)

Bitte Kopie vom Trainerpass der Anmeldung beilegen und Original zu Schulung mitbringen, dieser ist zwingend vorzulegen!

Anmeldeschluss:     13. September 2019

Aufgrund der begrenzen Schulungsstunden werden die Teilnehmer nach Anmeldungseingang berücksichtigt. Die Anmeldung ist verbindlich, die Schulungsgebühren können nicht zurück erstattet werden.

Die Kursgebühren werden per Lastschrift eingezogen.

Falls die Teilnehmerin Schwanger sein sollte, wird für die Teilnahme eine Unbedenklichkeitsbescheinigung vom Arzt benötigt – ohne ist eine Teilnahme nicht möglich.

Mit der Anmeldung gehen wir davon aus, dass bei den Vereinen eine Datenschutzordnung besteht, die zulässt, dass Daten an den Regionalverband Bayerisch-Schwäbischer-Fastnachtsvereine e.V. übermittelt werden.

Der Regionalverband Bayerisch-Schwäbischer-Fastnachtsvereine e.V. hat ein berechtigtes Interesse daran, personenbezogene Daten Dritter (Fotos, Name und Name des Vereins), die dem Verein bekannt sind (etwa von Personen, die an Veranstaltungen teilnehmen), zum Zwecke der Eigenwerbung zu verarbeiten.

Liebe Grüße

Uli Rahm (1. Vorsitzende BSF-Tanzausschuss)

BSF-Kinder- und Jugendehrung

Gerade Ihr Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene seid besonders wichtig, zeigt Ihr doch deutlich unsere Zukunft. Aus diesem Grund möchte Euch der BSF genau wie die Erwachsenen (ab 16 Jahre) mit einem Orden belohnen.

BSF-Jugend-Anstecknadel in Bronze, Silber und Gold

Voraussetzungen:

  1. Auszeichnungsberechtigt sind alle aktiven Kinder / Jugendlichen / junge Heranwachsende bis zum vollendeten 26. Lebensjahr.
  2. Auszeichnungsberechtigt sind alle in der Jugendausbildung aktiven Jugendleiter / Jugendleiterinnen im BSF-Verband sowie in den Mitgliedsvereinen.
  3. Auszeichnungsberechtigung besteht des weiteren für Ausbilder / innen, Betreuer / innen in allen faschings- / fastnachtlichen / karnevalistischen Bereichen der Jugendarbeit in den Mitgliedsvereinen des BSF-Verbandes.
  4. Die Jugend-Ehrung wird in 3 Stufen vorgenommen.

Berechnung:

Stichtag 11. 11.,

Altersgrundlage ab dem 6. Lebensjahr,

Wartezeiten: Bronze: 3 Jahre aktiv, Silber: 5 Jahre aktiv, Gold: 7 Jahre aktiv.

Beispiel: Berechnungsmuster

Geburtstag vor dem 11. 11. 2010

+ 6 Jahre

Stichtag: 11. 11. 2016

+ vollendete 3. Saison

Auszeichnungsmöglichkeit: Bronze 4. Saison 2019 / 2020

Preise

Bronze: 7 Euro

Silber: 8 Euro

Gold: 9 Euro.

Garde – Verdienstorden für 11 Jahre unverändert !

Regelung zur Bestellung:

  • Von den Mitgliedsvereinen kann die Auszeichnungsstufe nach Bedarf angefordert werden
  • Bestellmöglichkeit mit einem Ordensantrag bei Kassiererin Bianca Stattberger
#waehlengehen bei der Europawahl

#waehlengehen

Bald sind Wahlen… ? am 26. Mai ist es soweit… entscheidet mit wie es mit unserem Europa weitergehen soll… ?? ? #wirentscheiden #gehwaehlen #europa #mitentscheiden #starkeseuropa #deinestimmezählt #waehlengehen #wahl #fasnet #fasnacht #fasching #karneval #bsfjugend #bdkjugend #jugendhateinewahl #bezjr_schwaben

#waehlengehen bei der Europawahl

Erweitertes Führungszeugnis – sichere Orte für Kinder und Jugendliche

In vielen Gemeinden wurden schon Infoveranstaltungen durchgeführt. Jeder weiß, wie er es beantragen und wem vorzeigen soll.

Falls es diesbezüglich noch Fragen gibt, ist Michaela Berlin für Euch da. (Tel.:08222-414350 oder Handy: 01778383319). Gerne machen wir auch vor Ort eine Infoveranstaltung mit mehreren Vereine bzw. Infoabende mit Eltern.

Daher muss derjenige, der die Führungszeugnisse einsieht, die Rückendeckung des Vereins haben und nicht nur das Gesetz. Wissen wie weiter verfahren wird, wenn eine Eintragung vorhanden ist. Des Weiteren sind alle die im Vorstand, Trainer, Betreuer zu unterrichten, dass derjenige nicht mehr mit der Arbeit betraut ist.

Doch es nützt alles nichts, wenn wir nicht konsequent damit umgehen. Wir wollen alle sichere Orte für unsere Aktiven. Gibt es eine Eintragung, muss sofort unterbunden werden, dass er/sie weiter mit Aktiven arbeitet. Auch wenn man weiß, dass die Person schon deswegen verurteilt wurde, gilt es, sie nicht im Verein mit Jugendarbeit zu beauftragen bzw. mit Machtpositionen auszustatten, die möglich machen, auf Aktive ihre Macht auszunutzen.

Regelmäßig bieten wir diesbezüglich Seminare mit zum Beispiel folgenden Inhalten:

Wo genau fängt Gewalt an

  •                 Was sind die Strategien der Täter/in
  •                 Was kann ich als Jugendleiter/Verein im Vorfeld tun.

Der DBJR hat eine Arbeitshilfe erstellt, die Ihr hier ausdrucken könnt. 

Zum Beispiel für den Landkreis Günzburg gibt es hier eine detallierte Info, wie man das Führungszeugnis beantragen kann, was der Verein tun muß, wer es einsehen darf, wie man die Daten speichert oder eben nicht speichert.

Hier die Fachliche Empfehlungen zur Handhabung des § 72a SGB VIII (Tätigkeitsausschluss einschlägig vorbestrafter Personen) des bayerischen Jugendhilfeausschusses.

Neu in der Jugendarbeit

Einladung zum Seminar „Neu in der Jugendarbeit“ am 29.6. in Dillingen

Neu in der Jugendarbeit

Die BSF-Jugend veranstaltet dieses Jahr wieder einen Fachtag Jugendarbeit. Für alle, die wissen wollen, was Jugendleiter_Innen und Jugendbeauftragte so tun, und was die BSF-Jugend für Euch tun kann, ist dieses Seminar gemacht. Aber auch alte Häsinnen und Hasen bekommen neue Inputs in Sachen Jugendarbeit. Dieses Seminar soll Euch Lust machen auf die mehrtägige Jugendleiterausbildung (JuLeiCa), die auch nächstes Jahr wieder bei uns stattfindet.

Wo:   Turnhalle Josef-Anton-Schneller-Mittelschule, Ziegelstr. 10, 89405 Dillingen a. d. Donau

Wann: 26. Juni 2019 (Samstag) – von 10:00 bis 14:00 Uhr

Kosten: die Seminarkosten trägt die BSF-Jugend

Anmeldung: per Email an Jugendleiter@bsf-jugend.de

JULEICA 2019…

Der erste Teil unserer Juleica ist im vollen Gange und heiße Diskussionen sowie lustige Spiele werden hier erlebt. Dieses Wochenende haben wir den pädagogischen Teil, der durch Michaela Berlin geleitet wird. Danke an unsere Referentin.

Besuch in der Bayerischen Staatskanzlei

Traditionell waren um Gumpigen Donnerstag wieder die vier bayerischen BDK-Verbände aus Franken, Oberbayern, Ostbayern und Bayerisch-Schwaben in den Kuppelsaal der Bayerischen Staatskanzlei nach München eingeladen. Erstmals empfing Ministerpräsident Dr. Markus Söder die närrischen Gäste.

Wie schon seit vielen Jahren trug der Bayerisch-Schwäbische Fastnachtsverband wieder zur stimmungsvollen, musikalischen Umrahmung des Empfangs bei. Die Schalmeiengruppe Hüttagoischd’r aus Syrgenstein mit 1. Vorstand Carina Eberhard heizte die Stimmung im Kuppelsaal so richtig an. Auch mit dabei war eine Abordnung der Dillinger Faschingsfreunde, die in diesem Jahr ihr 44-jähriges Jubiläum feiern. Prinzessin Lucia I. und Prinz Ben I. sowie Präsident Philipp Kerl und Vorstand Marcus Schneid präsentierten den Verein. Von der Faschingsgesellschaft Bachtalia aus Syrgenstein waren Tanzmariechen Sarah, Trainerin Nicole Gulde und Vorstand Michaela Kinzler mit dabei. Von der Haldenwanger Gaudi mit ihrer Präsidentin Kerstin Rauner vertraten die schwäbisch-alemannische Fastnacht zwei Figuren der „Haldenwang‘r Furzafang’r“ sowie die Ein-zelfiguren “Zeiserheiser” und “Hex vom Goisaberg”. Außerdem mit waren Vertreter der „Lehm-wualer“ Unterelchingen und der „Därles Bärbla“ Oberelchingen.

Den BSF vertraten die bayerisch-schwäbische Symbolfigur „Hanswurscht“ sowie Ehrenpräsident Eugen Müller, Vizepräsident Bernd Bitterle, Jugendleiter Knut Berlin, Ordenskanzler Thomas Benz und Schriftführerin Sabine Riedmann.

Nach einem kurzen, bunten Programm machte Ministerpräsident Söder die Runde bei den Ab-ordnungen der bayerischen Fastnachtsverbände und gab Gelegenheit für Erinnerungsfotos zu postieren. Der Bayerisch-Schwäbische Fastnachtsverband war mit seiner bewährten Mischung aus bayerischem Fasching und schwäbischer Fastnacht wieder bestens vertreten.

Nach dem Empfang in der Staatskanzlei zogen die bayerisch-schwäbischen Narren unter den Klängen der Hüttagoischd’r weiter zum benachbarten Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr. Der in Jettingen-Scheppach im Landkreis Günzburg beheimatete Staatsminister Dr. Hans Reichhart hatte zum Besuch eingeladen. Die Fastnachter präsentierten den Mitarbeitern des Ministeriums einen bunten Querschnitt aus ihrem Programm. Das Dillinger Prinzenpaar Lucia und Ben verzauberte mit seinem romantischen Prinzenwalzer. Tanzmariechen Sarah wirbelte wie auch schon bei der Fernsehsendung „Schwaben weissblau“ über die Tanzfläche. Zunftmeister Ulrich Deisenhofer stellte die Figuren der Narrenzunft „Haldenwang’r Furzafang’r“ vor. Zwischendurch spielten die Hüttagoischd’r temperamentvoll auf und sorgten im sonst eher ruhigen Ministerium für beste Stimmung. Staatsminister Hans Reichhart freute sich über den Besuch aus der Heimat und lud anschließend zum Weißwurst-Essen ein, bevor sich die Fastnachter wieder auf den Heimweg machten, um den Faschingsendspurt fröhlich, närrisch zu feiern.

Unsere neue Vorstandschaft der BSF-Jugend.

Am Sonntag, den 17 März 2019, hatten wir unsere jährliche Verbandsjugendversammlung, dieses Mal in Offingen. Ein riesen Dankeschön noch einmal an die Faschingsgesellschaft OFFONIA e.V., dass wir bei Euch unsere Versammlung abhalten durften.
Dieses Jahr hatten wir wieder Wahlen und einiges hat sich geändert bei uns. Die jeweiligen Mitglieder der Vorstandschaft und ihre Aufgabenbereiche werden in den nächsten Wochen folgen. ??
Herzlichen Glückwünsch an alle gewählten! Auf ein gutes Gelingen ???

BSF-Jugendleitung

Einladung zur Jugendleiterausbildung

Auch 2019 bieten wir in Zusammenarbeit mit der Bund Deutscher Karneval-Jugend wieder eine JuLeiCa-Ausbildung an. Für die Jugendarbeit gibt es mit der Juleica eine qualitativ hochwertige Ausbildung für Ehrenamtliche. Ähnliches gibt es in kaum einem anderen Bereich des ehrenamtlichen Engagements. Nicht nur für unsere Trainerinnen, Jugendleiterinnen und -beauftragten eine tolle Hilfe bei Ihrer täglichen Vereinsarbeit.


Termin:

Wochenende Pädagogik 05. bis 7. April 2019

Wochenende Recht, Kassenführung, Aufsichtspflicht etc.17. bis 19. Mai 2019 

Die Kurse beginnen am Freitag um 18:00 Uhr und enden am Sonntag um 16:00 Uhr. Täglicher Beginn ist sonst um 9:00 Uhr und Ende um 21:00 Uhr.

Für die Beantragung der JuLeiCa benötigt Ihr noch einen Erste Hilfe Kurs. Hilfsorganisationen wie z. B. der Arbeiter-Samariter-Bund, das Bayerische Rote Kreuz, die Johanniter-Unfall-Hilfe oder der Malteser Hilfsdienst bieten diese Kurse in Eurer Nähe und auch öfters an, sodaß Ihr leicht einen Termin finden könnt.

Kosten:

Bei uns zahlt Ihr nur 45 Euro für die Tagungsgetränke, Mittagessen an den Samstagen und Sonntagen und Abendessen an den Freitagen und Samstagen. Frühstück gibt es bei uns, weil es sich gemeinsam besser in den Tag starten lässt. Für Übernachtung und Anreise müsst Ihr selbst sorgen. In Mindelheim gibt es z.B. der MNHotel, das Übernachtungen ab 39 Euro anbietet. Weitere Infos zum Hotel unter https://mnhotel.de/. Ein weiteres Hotel in der Nähe ist das GS Hotel Geiger Garni https://www.hotel-geiger-mindelheim.de/hotel.html

Schulungsort:

Jugendhaus JiM, Werner von Siemensstr. 2, 87719 Mindelheim

Es genügend Parkplätze. Falls Ihr mit der Bahn anreist, können wir Euch gerne einen Shuttleservice zum/vom Bahnhof und Hotel anbieten. Rückmeldungen bitte mit beiliegendem Formular bis 20. März per Mail an info@bsf-jugend.de

Liebe Grüße

gez. Knut Berlin (stellv. Verbandsjugendleiter)

Selbstverpflichtung zur Prävention von sexueller Gewalt

Liebe Jugendleiterin, lieber Jugendleiter,

es wird zunehmend wichtiger, dass Ihr Verein in der Werbung um jugendliche Mitglieder, Tänzerinnen, Tänzer, Sänger, Musiker oder sonstige Aktive im Jugendalter den Eltern das Gefühl gibt: “Mein Kind ist im Karnevalverein in sicherer Geborgenheit!”

Wie können Sie das einfach kommunizieren ?

Füllen Sie die beigefügte Selbstverpflichtung aus und geben Sie diese an Ihren Vorsitzenden. Er kann dann veröffentlichen, dass in seinem Verein die Jugendleiter um die Problematik wissen.

Nur so können wir Eltern und Jugendliche in sorgsamer Gewissheit lassen.

Niemand unterstellt dem Jugendleiter oder der Jugendleiterin Böses. Aber wir wollen alle gemeinsam in Vorwärtsschritten zeigen: “Wir wissen, wie wichtig uns die Jugend ist und Ihr Schutz ist uns selbst wichtig! Dazu verpflichten wir uns!”

Danke – auch im Namen der Vorsitzenden der BDK-Jugend, Petra Müller, für Ihre Mithilfe !